Heimkehren

Ursprünglich veröffentlicht auf Michael Wohlfarths Blog:
Heimkehren ist nicht nur Weihnachten. Außerdem ist Weihnachten keine Heimkehr sondern Asylsuche und Gewährung. Und dann ist es doch und gerade und deshalb zu Hause. Ankommen. Heimat und Heimkehren. Vielleicht auch aus Ägypten wenn geflohen wird weil geflohen wird weil geflohen werden muß. Weil es den Traum…

Gedichte

Gedichte, Gedichte, Gedichte: michaelwohlfarth.wordpress.com angelegt als Blog 2008. Dank an Frieder. TITEL Trauer muß Elektra tragen Flaches Land Paßwörter Frühlingsommerherbstundwinter Kalendergeschichten Allgemeine Verunsicherung Griechisches TagBuch Bändigung:immerliegendiefischeaufdensandbänken… Bewaffnete Pilger Texte für das Jahr 2019 Oft waren die Strommasten die einzigen Wegweiser bei unseren nicht immer gefahrlosen Wanderungen, ob in den schwedischen Mooren und Wäldern, in denen […]

Flaches Land — Michael Wohlfarths Blog

Flaches Land flaches Land was bist du so abgebrannt? Kennst die Weite kennst die Wüste kennst die langen Wege irendwo im Niemandsland! Segen, den ich nie vergesse: weites Land weites Land wenn wir stehen Hand in Hand. Wenn gefangen Wand an Wand. Wie die Kräne es so wollten und die Leute es so sollten. Flaches […] […]

Dunkle Wolken-Homage an Jochen Klepper — Michael Wohlfarths Blog

Nie habe ich zur Luke geschaut über den Wolken Nie habe ich den Abend gesehen Nie den Westen und den Osten Nie war ich im All So nah Die Nacht Sie kam nicht gekrochen auf allen Vieren Wie ein gefräßiger Wolf am Ende Sie kam nicht geschlichen wie die Schlange des Baumes in Mädchengestalt Doch […] […]

trauer muß elektra tragen — Michael Wohlfarths Blog

bis sie zusammenbricht unter der Last der Verantwortung als starke Frau bis sie sich wieder aufrichtet weil sie sich erinnert an das Ziel in weiter Ferne wenn es zu nahe wäre könnte sie liegenbleiben und sich langsam hinüberwälzen bis sie die Sprache der Mittigkeiten überwindet und ihre Worte findet im Gebet. Bis die Faszination beendet […] […]

Ontologie — Michael Wohlfarths Blog

Die Verklärung auf dem Berg Tabor stellt die Sehnsucht der Menschen dar zu sein. Glücklich zu sein. Da zu sein. Ewig zu sein. Augenblicklich zu sein. Goethe. Faust. Gretchen. Die Versuchung zu sein wie Gott. Im Paradies zu sein. Wie Urlaub, sagt der Prediger. Nicht WERDEN – SEIN. Ein legitimes Bedürfnis. Ein religiöses Bedürfnis. Gewesen […]